Skip to content Skip to footer
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

The Tolerance Project

17 Juni - 9 Juli

„The Tolerance Project“  

2017 besuchte der in New York lebende Künstler Mirko Ilić das Filmfestival „House of Tolerance“ in der slowenischen Hauptstadt Ljubljana – und fand sich inspiriert zu einem eigenen Projekt. Er bat zunächst 28 Künstler aus der ganzen Welt, Poster zum Thema Toleranz zu kreieren. Die einzige Bedingung dabei war, dass das Wort selbst in der jeweiligen Muttersprache geschrieben sein sollte. Beflügelt vom Erfolg der ersten Ausstellung dieser internationalen Arbeiten, beschloss Mirko Ilić, das Konvolut auf Reisen zu schicken. Und mit jedem neuen Ort, an dem die Werke gezeigt werden, sollte auch ein neues Motiv von Künstlern aus der jeweiligen Gegend hinzukommen. Auf diese Weise ist die Poster-Show „The Tolerance Project“ nun schon durch über 130 Orte in 40 Ländern getourt, bleibt dadurch immer frisch und umfasst mittlerweile über 170 Motive.

Die Namen der Designer lesen sich wie das internationale Who’s Who der Szene: Milton Glaser, David Tartakover, Yuko Shimizu, Paula Scher, Manuel Estrada, New Collectivism, Istvan Orosz, Peter Bankov, Jianping He, Fons Hickmann, Michel Bouvet, Chaz Maviyanne-Davies, Alejandro Magallanes, Sue Coe, Felipe Taborda, Tarek Atrissi, Anette Lenz, Hamzah Abdelal, Saki Mafundikwa, Xiao Yong, Srdja Dragovic, Reza Abedini, Sarp Sozdinler, Slavimir Stojanovic, Niklaus Troxler, Katarzyna Zapart, Anur Hadziomerspahic, Hoon-Dong Chung, Aleksandar Macasev, Seymour Chwast, Rodrigoz Sanchez, Dan Reisinger, Steff Geissbuhler, Drew Hodges, Un Mundo Feliz, Ovidiu Hrin, Pekka Loiri, Marian Bantjes, Alex Jordan, Uwe Loesch, Garth Walker, Pepijn Zurburg, Jessica Hische, Tom Geismar, Boris Bucan, Kit Hinrichs, Fares Cachoux, Alain Le Quernec, Bob Gill, Eric Belousov, Nancy Stahl, Chago Garcia, Grafprom, Armando Milani, Elizabeth Resnick, Yue Chen, Edel Rodriguez, Viktor Koen, Brandt Botes, Shino Suefusa, Parisa Tashakori, Ed Fella, George Tscherny, Jose Munoz, Mehmet Ali Türkmen und viele andere mehr.

Nach München und Berlin ist Plauen nun die dritte deutsche Stadt im klangvollen Katalog, der von Los Angeles und New York über Toronto, Bogota, London, Madrid, Abu Dhabi, Beirut bis nach Bangkok und Peking reicht. Die Poster-Show wird vom Oberen Bahnhof in Plauen bis zur Galerie Forum K an der Neundorfer Straße sowohl in Gebäuden als auch außerhalb in der Innenstadt zu sehen sein (Übersicht der Standorte online auf der Website der Galerie Forum K). Und natürlich steuert auch das Vogtland ein neues Motiv bei – aus der Feder des Plauener Illustrators und Grafikdesigners Veit Larisch.

www.tolerance-project.org

Details

Beginn:
17 Juni
Ende:
9 Juli
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, , , ,

Veranstaltungsort

Galerie Forum K